Chronik

Im Jahr 1947 gründete Albert Lawitschka den Dachdecker-Betrieb. 1957 wird die Firma in Albrecht Lawitschka & Sohn GbR umbenannt.

Als sich der Senior 1967 aus dem Geschäft zurückzieht, übernimmt Oskar Lawitschka mit seiner Ehefrau Elisabeth das Unternehmen.

Nach dem plötzlichen Tod von Oskar Lawitschka im Dezember 1975, mußte aus rechtlichen Gründen die Firma Lawitschka GbR gegründet werden, die von Elisabeth Lawitschka weitergeführt wurde.

Am 01.10.1986 stieg die dritte Generation in das Unternehmen ein. Wolfgang Lindinger (Schwiegersohn), gelernter Großhandelskaufmann, beginnt eine Kurz-Lehre als Dachdecker. Nebenzu besucht er Praktikums-Lehrgänge in Naturschiefer, Metallverarbeitung, Steil- Flachdach und Fassadenverarbeitung.
Aufgrund einer Sondergenehmigung wird er kurz darauf zur Meisterprüfung zugelassen und legt diese als jüngster Teilnehmer 1979 mit Erfolg ab.

Am 03. Januar 1992 wurde die Lawitschka GmbH gegründet.

Seither legt das Unternehmen sehr großen Wert auf die Qualifikation ihres Fachpersonal, das bei ihnen ausgebildet wird.